Carlolinum Osnabrück

Auf der Suche nach einer humanen und lebenswerten Gesellschaft

Gruppenfoto von der Abschlussveranstaltung des Sozialen Seminars 2013

Demokratische Gesellschaften leben davon, dass sich viele Menschen Gedanken machen über ein lebenswertes, humanes Zusammenleben und sich dafür engagieren.

Themen sind beispielsweise:

  • Arbeitslosigkeit, soziale Ungleichheit und Verarmung,
  • Entstehung von Ernährungs-, Energie- und Umweltproblemen aufgrund der zunehmenden Ausbeutung von Rohstoffreserven,
  • die Beziehungen der Menschen untereinander mit ihren vielfältigen Formen von Gewalt, Benachteiligung und Unterdrückung hierzulande und in anderen Teilen der Welt.

Das Jugendseminar bietet die Möglichkeit, über diese Herausforderung und über die grundlegenden Zusammenhänge in den gesellschaftlichen Bereichen Politik, Wirtschaft, Kirche und Kultur zu sprechen. Von der christlichen Sozialethik her bringt das Jugendseminar christliche Vorstellungen zur Beurteilung und Gestaltung der gesellschaftlichen Lage ins Gespräch.

Die Sitzungen finden Donnerstags, 13.15 - 14.45 Uhr statt.

Das Seminar wird von externen Referenten durchgeführt und gestaltet die konkreten Inhalte des Seminars in enger Absprache mit den TeilnehmerInnen. 

Bei regelmäßiger Teilnahme und Mitwirken beim Abschlussprojekt erhalten die Absolventinnen und Absolventen des kostenlos angebotenen Seminars das Bischöfliche Diplom.

Wir laden Euch herzlich zu dem Seminar ein und geben gerne weitergehende Informationen.

Dr. Fabian Sandkühler
Pädagogischer Leiter und Geschäftsführer des Sozialen Seminars der Diözese Osnabrück e.V.

 

Jens Schröer, Christof Rodenbach
Leiter des Sozialen Seminars für Jugendliche am Gymnasium Carolinum

Soziales Seminar Osnabrück, Jugendseminar

Oktober 2018