Carlolinum Osnabrück

Theatrum Latinum

Die Auswahl des Stoffes:
Wir erarbeiten ein ca. 10 minütiges Stück (klingt wenig, ist aber viel)in lateinischer Sprache selbst. Dafür wählen wir in der Regel ein Thema aus der antiken Sagenwelt.

Die Einstudierung:
Wir treffen uns freitags in der 7. Std.Den Text lernen muss jeder selbst. Während der Proben arbeiten wir an unserer Sprechtechnik. Durch das Feilen an Mimik und Gestik schärfen wir die Charaktere in unserem Stück aus > Erkenntnis: Der Körper spricht mit!
Bei der Erstellung des Bühnenbildes helfen evt. weitere Schüler.

Die Vorführungen:
Während einer Grundschultournee, bei der wir unser Stück in deutscher und lateinischer Sprache aufführen (durch die Szenenwechsel dauert dann die Aufführung 20-30 Min.), haben wir die Möglichkeit, verschiedene Bühnen kennenzulernen und Bühnenerfahrung zu sammeln.
Wir haben auch schon an unsere Schule zu einer Theater-Matinee eingeladen.

Der Film:               
Ein Film ist nicht nur eine schöne Erinnerung!
Wir entdecken schnell, dass beim Filmen andere Dinge wichtig sind als beim Theaterspielen. Das fängt bei der Auswahl der Drehorte an. Wenn es um Kameraführung, Filmschnitt, um die Erstellung der Filmmusik oder der Untertitel geht, fühlen sich oft ältere Schüler angesprochen ihre Talente zur Verfügung zu stellen. Unterstützt werden wir vom Medienzentrum Osnabrück.

Wettbewerbe:         
Mit unserem Film nehmen wir am Bundesfremdsprachenwettbewerb/ Team teil. In den letzten beiden Jahren konnten wir damit jeweils einen 2. Preis erringen.

Ansprechpartnerin: Elke Müller