Carlolinum Osnabrück

Kunst

In einer zunehmend visuell vermittelten Lebenswelt kommt dem Fach Kunst, das den Schülerinnen und Schülern durch die Entwicklung eines eigenständigen Urteilsvermögens kritische Distanz zu ästhetischen Klischees und Modetrends ermöglicht, eine besondere Bedeutung zu. Am Carolinum wird es in allen Jahrgangsstufen unterrichtet und in der Oberstufe auch auf erhöhtem Anforderungsniveau angeboten.

 
 
 

I. Organisation des Unterrichts

Klasse 5-10 und 11 (Einführungsphase)

Der Unterricht findet in der Regel ganzjährig zweistündig statt, in Jahrgangsstufe 6 und 8 halbjährig zweistündig, in der Einführungsphase wahlweise ganz- oder halbjährig zweistündig.

Für den Unterricht ab Klasse 5 werden folgende Arbeitsmaterialien benötigt: Zeichenblock DIN A3, Farbkasten mit 12 Farben, Haarpinsel unterschiedlicher Größe (z.B. 1-3-6), Borstenpinsel unterschiedlicher Größe (z.B. 3-6-9), Buntstiftsortiment, Klebestift, Schere. Je nach Unterrichtsvorhaben kann die Anschaffung weiterer Materialien nötig sein. Schulbücher und themenspezifische Arbeitshefte werden von der Schule gestellt und bei Bedarf ausgegeben.

Pro Schulhalbjahr erfolgt eine Lernkontrolle. Bei der Notengebung werden die praktischen Leistungen, die im Zentrum der Unterrichtsarbeit stehen, grundsätzlich stärker gewichtet.

Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 12 und 13)

Der Unterricht ist in den Prüfungskursen (P1/P3) vierstündig, in den anderen Kursen zweistündig. Im Hinblick auf das Zentralabitur sind thematische Schwerpunkte verpflichtend, die vom Niedersächsischen Kultusministerium vorgegeben werden und jährlich wechseln, nachzulesen unter www.nibis.de.

Neben den üblichen Arbeitsmaterialien kann, je nach Unterrichtsvorhaben, die Anschaffung weiterer Materialien nötig sein. Schulbücher und themenspezifische Arbeitshefte werden in der Regel von der Schule gestellt und bei Bedarf im Unterricht ausgegeben.

Pro Schulhalbjahr wird mindestens eine Klausur geschrieben. Bei der Notengebung stehen theoretische und praktische Leistungen etwa im Verhältnis 40/60.

II. Außerunterrichtliche Aktivitäten

  • Präsentationen im Bereich der Schule
  • Präsentationen im außerschulischen Bereich
  • Teilnahme an Kunst-Wettbewerben
  • Exkursionen, Museums- und Ausstellungsbesuche
  • Atelierbesichtigungen, Gespräche mit Architekten, Designern etc.
  • AG Kunst

 

Pascal Martin, September 2018