Carlolinum Osnabrück

Chemie – die Welt der Stoffe

Alle 8. Klassen besichtigen im Rahmen der Unterrichtseinheit „ Herstellung von Metallen“ das Stahlwerk.

Tagtäglich beschäftigt sich jeder von uns mit Stoffen: Mit Nahrungs- und Genussmitteln, mit Textilien, Farbstoffen, kosmetischen Produkten, mit Wasch- und Reinigungsmitteln, Papier und Verpackungsmaterialien oder Metallen und Baustoffen, die verarbeitet werden…    
Jeder von uns führt täglich chemische Reaktionen durch: Kochen und Backen, Kleben, Auto fahren, Geräte an- und abschalten, die mit Batterien und Akkus betrieben werden…                
An diesen Beispielen wird die Bedeutung der Chemie, der Lehre von den Stoffen,  in unserem Alltag deutlich.

Der spezifische Beitrag, den das Unterrichtsfach Chemie zur naturwissenschaftlichen Grundbildung leistet, besteht in der experimentellen und gedanklichen Auseinandersetzung mit Problemstellungen aus dieser stofflichen Welt. Alltagsphänomene werden erschlossen, indem die dahinter liegenden chemischen Probleme erkannt und gelöst werden. Die Schülerinnen und Schüler erlangen dabei Einblicke in den Prozess der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung, sie lernen gewissenhaft und verantwortungsbewusst zu experimentieren, mit verschiedenen Modellen zu arbeiten, deren Grenzen zu erkennen und bei ihren Erklärungen zwischen Stoff- und Teilchenebene zu unterscheiden.

Um die Bedeutung chemischer Prozesse für technische Fragestellungen zu veranschaulichen, gibt es zwischen dem Carolinum und der  Georgsmarienhütte AG eine Kooperation. Alle 8. Klassen besichtigen im Rahmen der Unterrichtseinheit „ Herstellung von Metallen“ das Stahlwerk.

Um das Bewusstsein für den Schutz der Umwelt zu fördern, werden unterrichtsbegleitend bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück  aktuelle Ausstellungen besucht.

Für unsere ganz jungen Schülerinnen und Schüler gibt es eine Chemie AG, um sie an chemische Fragestellungen heranzuführen und für die Chemie zu motivieren.   Hier wird zu immer wechselnden Alltagsthemen schwerpunktmäßig experimentell gearbeitet. Alle beteiligen sich regelmäßig mit großem Erfolg an dem Wettbewerb „Das ist Chemie.

Ein sehr anspruchsvoller Wettbewerb, an dem besonders interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe teilnehmen können, ist die Internationale Chemie-Olympiade“. Hier müssen in mehreren Runden  theoretische und experimentelle  Aufgaben gelöst werden.

Ansprechpartnerin: Frau Dr. Meyer – Fachobfrau und Sammlungsleiterin Chemie