Carlolinum Osnabrück

Mathematik Förderunterricht

A. Striethorst

Der Förderunterricht dient – wie der Name schon sagt – der Förderung von Schülerinnen und Schülern, bei denen sich im Unterrichtsalltag erste fachliche Probleme zeigen. Schon zum zweiten Halbjahr der 5. Klasse und in der 6. Klasse werden daher von den Fachlehrern verbindlich Teilnehmer für den Förderunterricht vorgeschlagen, die in Gruppen überschaubarer Größe individuell unterstützt werden sollen. Um dies zu erleichtern, hat die Fachgruppe eine feste Themenfolge in den Jahrgängen 5 und 6 abgesprochen, sodass ähnliche Themen in ähnlichen Zeitfenstern behandelt werden. Dennoch ist selbstverständlich individuelles Beraten, eigenständiges und selbst kontrollierbares Arbeiten von hohem Stellenwert. Die Zeit für die zusätzliche Nachfrage, die im Unterricht auch Scheu nicht gestellt wird, kann hier geboten werden und helfen.
Dabei darf der Förderunterricht nicht als Hausaufgabenstunde missverstanden werden, wenngleich auch Probleme mit den Hausaufgaben thematisiert und hoffentlich gelöst werden können.