Carlolinum Osnabrück

13.01.2019

Jugend Forscht-Kooperation Osnabrücker Gymnasien

K. Crystalla

Bei Jugend Forscht treten Schüler der Osnabrücker Schulen gegeneinander an - dennoch kooperieren die Schulen.

Vor Jahren war es üblich, dass Lehrerinnen und Lehrer ihre Wettbewerbsteilnehmer mit dem privaten Auto zum Regionalwettbewerb nach Lingen fuhren. Bei größeren Gruppen sprangen dann auch einmal Eltern ein oder Schüler der Kursstufe nahmen jüngere Schüler in ihrem PKW mit. Sicherheitsbedenken haben am Carolinum vor einigen Jahren zu einer nachhaltigen Veränderung geführt: Die Schule beauftragt ein Busunternehmen, Schüler und Lehrer zum Wettbewerb zu fahren. Die Kosten trägt dabei die Schule und unterstützt damit aktiv die Teilnahme unserer Schüler am Wettbewerb. Im zweiten Jahr nahmen wir auch noch Schüler und Lehrer des benachbarten Gymnasiums Ursulaschule mit, im Jahr darauf auch noch eine Gruppe vom EMA-Gymnasium am Sonnenhügel. Seitdem wechseln sich  Carolinum, EMA und Ursulaschule bei der Busgestellung ab und Schüler wie Lehrer profitieren vom gemeinsamen Miteinander und dem Austausch unter den Schulen. Im Jahr 2019 wurden die letzten freien Plätze im Bus sogar durch Schüler des Gymnasiums Oesede genutzt. Damit ist die Anfahrt zum Jugend Forscht-Wettbewerb deutlich nachhaltiger geworden.