Carlolinum Osnabrück

Kooperation mit der Stiftung Zukunft Wald

Klick auf das Bild öffnet weitere Informationen.

S. König

Gemeinsam mit der Stiftung Zukunft Wald legen Schüler ihren eigenen Wald an und zeigen sich für ihn verantwortlich. Dadurch lernen sie unmittelbar die Zusammenhänge im Lebensraum Wald besser kennen. Seit 2011 pflanzten mehr als 60 Schulen in Niedersachsen mit der Stiftung „Zukunft Wald“ ihren eigenen Schulwald.

Unser Schulwald liegt am Power Weg, an der Grenze zwischen Belm und Osnabrück. Er umfasst fast 4 ha. Der Bischöfliche Stuhl Osnabrück hat uns diese Fläche für 30 Jahre zur Nutzung und Gestaltung zur Verfügung gestellt. Auf einer ehemaligen Pferdewiese wurden insgesamt 8000 Bäume gepflanzt und damit unser Schulwald angelegt. Unterstützt wird dieses Schulwaldprojekt von der Stiftung Zukunft Wald, dem Landkreis Osnabrück, dem Waldpädagogikzentrum Ahlhorn und der Bezirksförsterei Belm-Rulle. Vielfältige Projekte erweiterten die Lebensräume des Schulwaldes und bezogen viele Schülerinnen und Schüler in die Gestaltung aktiv mit ein. Das grüne Klassenzimmer wurde errichtet, ein natürlicher Teich gegraben, ein Hochsitz gebaut, eine Streuobstwiese mit Kirsch-, Apfel-, Walnuss- und Birnbäumen gepflanzt, eine Blühwiese von 100 m2 gesät, die bestehende Blühwiese von 100 m2 auf 1000 ! m2 erweitert und eine Trockenmauer errichtet, für die zwölf Tonnen Bruchsteine transportiert werden mussten.

Den Schülerinnen und Schülern der Seminarfächer bietet der Schulwald die Möglichkeit, sich wissenschaftlich mit dem Schulwald auseinanderzusetzen. So entstanden anspruchsvolle Facharbeiten mit den Themen: „Untersuchungen zum Totholz“, „Landschaftsarchitektonische Planungen unter ökologischen und pädagogischen Gesichtspunkten“, „Schädliche Auswirkungen verschiedener Mausarten auf den Baumbestand des Schulwaldes“, aber auch eine „Künstlerische Auseinandersetzung zur Tiermalerei am Beispiel der Insekten des Schulwaldes“ war das Thema einer Facharbeit.

Der Schulwald schafft es vielfältige Lebensräume für Pflanzen und Tiere zu schaffen und viele Schüler für die Natur zu begeistern, damit diese sich zukünftig für den Schutz der Natur einsetzen.