Carlolinum Osnabrück

Seminarfach "Convenience Food und Nachhaltigkeit"

Seminarfach Naturwissenschaften, Schuljahr 2017-18

Kooperation mit der Universität Osnabrück, Fachgruppe Chemiedidaktik
Thema: Convenience Food und Nachhaltigkeit

Das schnelle, bequeme, schon zubereitete Essen ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Auch vegane bzw. vegetarische Lebensmittel spielen dabei eine immer größere Rolle auf dem Lebensmittelmarkt. Daher möchte ich mit Euch, maßgeblich unterstützt durch die Universität Osnabrück, Fachgruppe Chemiedidaktik, folgende Themenbereiche bearbeiten:
Convenience Food: vorgefertigte Lebensmittel („bequemes Essen“) und auch Lebensmittel, die als Fleischersatz für Vegetarier und Veganer hergestellt werden, werden auf ihren Nährstoffgehalt und weitere Inhaltsstoffe untersucht
Nachhaltigkeit: Wie werden die Lebensmittel produziert? Biologischer Anbau oder konventionelle Landwirtschaft?
Nachhaltigkeit der Verpackungen von Lebensmitteln: Plastikmüll und Verbreitung des Plastikmülls in Ökosystemen
Wirtschaftlichkeit des Systems und ethische Aspekte (Stichwort Tierhaltung)
Wir werden Experimente zu den genannten Themenbereichen am Green Lab der Universität und in einzelnen Arbeitsgruppen des Fachbereiches Biologie/Chemie durchführen und fächerübergreifend in vielen Bereichen der Chemie, Biologie, Politik und Religion arbeiten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermittlung der wissenschaftlichen Arbeitsweise. Des Weiteren werden wir einige Exkursionen durchführen.

05.04.2019

Ausstellung "Convenience Produkte und Nachhaltigkeit"

A. Meyer

Einige haben es vielleicht bereits gemerkt, andere noch gar nicht wahrgenommen: In der Pausenhalle befindet sich momentan eine Posterausstellung des Seminarfaches Chemie.

In den vergangenen 1,5 Jahren haben sich die Schülerinnen und Schüler mit Convenience-Produkten und deren Nachhaltigkeit beschäftigt. Es entstanden in dieser Zeit 20 Facharbeiten zum Thema, die nun der Schulöffentlichkeit in Form von Postern präsentiert werden. Ein besonderer Dank gilt hierbei der Universität Osnabrück für die sehr gute Zusammenarbeit und der Robert-Bosch-Stiftung für die großzügige Förderung des Projekts. Es sind tolle Ergebnisse erzielt worden – Anschauen lohnt sich!

28.01.2019

Studienfahrt zur Akademie Stapelfeld: Nachhaltigkeit mal anders…

Das Seminarfach Chemie (Jahrgang 12) hat vom 25. bis zum 27. Januar 2019 zum Abschluss der 1,5-jährigen Erforschung des Bereiches Convenience Food und Nachhaltigkeit eine Studienfahrt zur Akademie Stapelfeld nach Cloppenburg unternommen. Dabei beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit ethischen, religiösen und wirtschaftlichen Aspekten der Nachhaltigkeitsproblematik.

12.09.2018

Besuch eines biozertifizierten Hähnchenmaststalls

Im Frühjahr besuchte das Seminarfach Chemie (Jg. 12) bereits einen konventionell geführten Hähnchenmaststall. Nun sollte ein biozertifizierter Betrieb folgen. Nachdem alle Schutzkleidung angelegt war, durften wir eine Stallerkundung unter fachkundiger Leitung beginnen. Im Anschluss durften viele weitere Fragen zur Vermarktung und zu den Produktionslinien gestellt werden. Interessant war besonders der Vergleich der konventionell und biologisch geführten Mastbetriebe. Beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler dabei vor allem vom Preis der Bio-Produkte im Vergleich zu den konventionell hergestellten Produkten.

30.05.2018

Besuch eines Hähnchenmaststalls der Firma Wiesenhof Geflügel

Nachhaltigkeit im Bereich Convenience Food – dazu gehört auch, zu wissen, wo die industriell verarbeiteten Lebensmittel herkommen. Daher hat das Seminarfach Chemie des Jahrgangs 12 einen großen Hähnchenmaststall besucht, der für den bekannten Konzern Wiesenhof produziert. Wir bekamen eine Führung durch den Stall und anschließend eine Präsentation der Konzernstruktur und der Produktionsbedingungen. Außerdem konnten jede Menge Fragen gestellt werden. Da es sich um konventionell produziertes Hähnchenfleisch handelt, wird demnächst der Besuch eines Bio-Produktionsbetriebes angeschlossen.