Carlolinum Osnabrück
30.11.2017

Chor Carolinum Cantat besingt die Nacht

Zur Einstimmung in den Advent präsentierte der Chor „Carolinum Cantat“ geleitet von Jutta Albrecht-Laaff ein abwechslungsreiches Programm zum Thema „Nacht“ in der gut gefüllten Gymnasialkirche.

Aus allen Epochen vom 16.Jh. bis in die Gegenwart waren Liedsätze von dem generationsübergreifenden Chor einstudiert worden. Spontanen Applaus ernteten die Solosänger Daigoro Pellegrini und Adrija Wonnemann aus dem Jg.5.

Theodor Rupp (Jg.11) beeindruckte am Klavier mit der Mondscheinsonate, besinnliche Texte wurden von Lea de Vries vorgetragen. Professionelle Unterstützung erhielt der Abend durch die Sopranistin Natalia Atamanchuk.

Doch Zuhören ist eine Sache, Mitsingen eine andere.

Bei den bekannten Liedern „Nun ruhen alle Wälder“ und „Der Mond ist aufgegangen“ wurden die Zuhörer selbst zu Chorsängern.

weitere Impressionen