Carlolinum Osnabrück
15.03.2015

Carolinum ist erneut Landessieger im Basketball

Am 10. März reiste die Schulmannschaft des Carolinums nach Scheeßel zum Landesentscheid Basketball bei „Jugend trainiert für Olympia“ in der Wettkampfklasse III der Mädchen. Im Jahr zuvor gewann das Carolinum den Landesentscheid und ging somit als Titelverteidiger an den Start.

Da vier Spielerinnen für die Wettkampfklasse III in diesem Jahr zu alt waren, wurden neue und jüngere Spielerinnen in die bestehende Mannschaft integriert. Sowohl den Kreisgruppen- als auch den Bezirksentscheid konnte das neu formierte Team jeweils souverän für sich entscheiden.
In Scheeßel traf das Carolinum gleich in der Vorrunde auf den Mitfavoriten, das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Göttingen, welcher den Wettbewerb vor zwei Jahren gewinnen konnte. Trotz eines unkonzentrierten Starts entschied das Carolinum die Partie deutlich mit 47:20 für sich.
Im Halbfinale trat das Carolinum gegen das Gymnasium Oedeme Lüneburg an. Stand es nach sechs Minuten noch 8:8, sicherte ein 19:1-Lauf in den folgenden vier Minuten dem Carolinum ein solides Polster zur Halbzeit. Ein weiterer Zwischenspurt direkt nach der Halbzeit bedeutete die Vorentscheidung. Mit 54:17 qualifizierte sich das Carolinum für das Finale.
Dort traf es erneut auf Göttingen. Wieder hatten die Spielerinnen des Carolinums Schwierigkeiten zum Auftakt der Partie und lagen nach vier Minuten mit 2:7 zurück. Doch nach einer Auszeit gingen die Osnabrücker wesentlich konzentrierter zu Werke. Eine druckvolle Verteidigung und viele erfolgreiche Schnellangriffe sorgten für eine 20:9 Führung zur Halbzeit. Diese Spielweise konnte das Carolinum in der zweiten Halbzeit fortsetzten und siegte am Ende deutlich mit 43:25.
Als Landessieger vertritt das Carolinum somit erneut im Mai das Land Niedersachsen beim Bundesfinale in Berlin.

Für das Carolinum spielten: Anja Hörnschemeyer, Carolin Hedemann, Franka Landwehr, Alisa Nokic', Anika Beeke, Emily Enochs, Loreen Götze, Julia Hölter und Emma Eichmeyer. Betreut wurde die Mannschaft von Ralf Severiens und Katharina Hoffmann.