Carlolinum Osnabrück
18.04.2018

OMO 2018 in Bramsche Ein toller voller Tag mit sehr erfolgreichem Ausgang

Die diesjährige Osnabrücker Mathematik Olympiade war für die Schülerinnen und Schüler vom Caro ein sehr erfolgreiches Unterfangen.

Nach der ersten Runde schätzten alle drei Teams die Situation eher kritisch ein, da die schriftlich zu bearbeitenden Aufgaben durch die Bank schwer zu knacken waren. Dennoch gelang einem der zwei Teams in der Stufe 7-10 der Sprung in die Finalrunde der besten vier Teams. Hier konnten die Schüler Moritz Huß, Felix Hune, Tobias Goltermann und Lars Reitzner dann deutlich mit ihrem Vortag zu den zwei mündlich vorzustellenden Aufgaben überzeugen, eine Stärke, die diesem Team bereits im letzten Jahr in sehr ähnlicher Besetzung zum Sieg verhalf.

Wir gratulieren dem Team herzlich zur erfogreichen Titelverteidigung! Der Wanderpokal darf damit ein weiteres Jahr in unserer naturwissenschaftlichen Vitrine bewundert werden.

Doch damit nicht genug: Auch unserer Team in der Stufe 5/6 konnte trotz personellen Ausfalls wegen Krankheit zu dritt in der schriftlichen ersten Runde und im sportlichen zweiten Teil des Wettkampfes überzeugen und belegte einen herrlichen zweiten Platz. Einen herzlichen Glückwunsch an Lara Rolf, Jana Berelsmann und Maximilan Wart! Allein die Titelverteidiger des letzten Jahres aus Bersenbrück – ein Gruß an Frau Recker-Kopka und ihr Team ­– mussten sie vorbeiziehen lassen.

Als es um 19.00 Uhr wieder in Richtung Heimat ging, waren sich auch Moritz Letzel, Jan-Philipp Saris, Mahesh Jain und Lars Buchholz trotz keiner hervorgehobenen Platzierung mit den beiden anderen Teams einig, dass dies ein toller, motivierender und erfolgreicher Tag für alle Mitstreiter vom Caro war.

Ein herzlicher Dank geht an die Kolleginnen und Kollegen der Fächer Mathematik und Sport am Greselius-Gymnasium in Bramsche für einen rundum gelungenen Wettbewerb!

Und wir freuen uns schon auf die OMO 2019 in Bad Iburg!