Carlolinum Osnabrück
04.11.2018

Vorstellungsgespräche und Kameratraining im Jahrgang 11 am Caro

Wie ist das eigentlich mit der Körperhaltung? Was ziehe ich an, wenn ich zu einem Vorstellungsgespräch gehe und was kann ich selber für Fragen stellen, um einen guten Eindruck zu hinterlassen?

Diese und viele weitere Fragen wurden im Rahmen des Moduls „Vorstellungsgespräche-Kameratraining“ im Rahmen der Berufsorientierung am Carolinum mit den 11. Klassen geübt.

Neben dem Erarbeiten der eigenen Stärken und Schwächen legt Constanze von Laer, Agentur Konzeptwerk, viel Wert darauf, dass die Schüler erarbeiten, was ihre Motivation für den Praktikumsberuf ist und warum sie gerade in das Unternehmen wollen, bei dem sie sich beworben haben. „Diese beiden Punkte hinterfragen fast alle Arbeitgeber, schließlich wollen wir wissen, dass der junge Bewerber sich auch mit dem Beruf und vor allem mit uns, dem Unternehmen, auseinandergesetzt hat“, sagt sie.

Über Hobbies lassen sich viele Fähigkeiten wie Ausdauer, Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft gut belegen. So ist es wichtig, bei den Hobbies auch anzugeben, wie lange man das Interesse schon verfolgt und ob man möglicherweise auch fest in einem Verein aktiv ist, sich ehrenamtlich engagiert, Nachhilfe gibt oder ein Zusatzzertifikat erarbeitet hat. Eine schlechte Note ist kein Beinbruch, wichtig ist nur, zu begründen, dass ich daran arbeite, mich zu verbessern und in diesem Jahr das Zeugnis bestimmt besser wird.

Aufregend ist es schon, ein Vorstellungsgespräch vor laufender Kamera und mit der Klasse als Publikum zu proben. „Es ist aber toll, sich nachher selber einmal beobachten zu können und zu erkennen, was man vielleicht in Zukunft besser machen kann“, sagt Moritz Jurzig.

Seit diesem Schuljahr gibt es für den Jahrgang 11 wöchentlich eine Extrastunde Berufsorientierung. Wolfgang Schwenderling legt mit den Fachlehrern viel Wert darauf, dass die Schüler/innen bestmöglich in diesem Bereich unterstützt werden. So ist das Schuljahr immer wieder unterbrochen von Aktivitäten, wie eben das Kameratraining, der Praktikumsknigge, der Einbindung des Vertreters der Agentur für Arbeit für akademische Berufe , dem Besuch der Messe ABI-Zukunft oder einem Assessment-Training. Als ein besonderer Service für alle Caro-SchülerInnen ist eine Emailadresse eingerichtet worden, an die Bewerbungsentwürfe geschickt werden können, um sie von Constanze von Laer Korrektur lesen zu lassen: bewerbung (at) carolinum-osnabrueck.de