Carlolinum Osnabrück
09.07.2019

Sägen, Schrauben, Bohren, Malen

Der Bau einer portablen Kulisse stand auf dem Programm – und viele Schülerinnen und Schüler stellten sich den eher handwerklichen Herausforderungen. Das Design entspricht einem römischen Triclinium (Speisezimmer) – mit Latein hatte es aber wirklich nichts zu tun und deshalb freuten sich auch Nicht-Lateiner auf die Arbeit.

Am Freitag ging es zunächst darum, die Elemente aus Holzplatten und Balken zu erstellen und eine erste Farbschicht anzulegen. Am Montag stand alles unter dem Motto „Schwarz“: Es wurden in mühsamer Arbeit die schwarzen Rahmen abgemessen, angezeichnet, abgeklebt und mit Dispersionsfarbe gemalt. Der Dienstag war vor allem „golden“: Mit besonderer Acryl-Farbe wurden Ornamente getupft und Details der Säulen wurden mit einem Lackstift aufgetragen. Die Elemente sind tatsächlich fertig, die Erfahrungen sehr vielfältig und alle können sich über das tolle Ergebnis freuen!