Carlolinum Osnabrück
29.09.2019

Plätze 2, 3 und 4 für die Ruderer in Berlin

Vom 22. bis zum 26.9.2019 fanden auf der Regattastrecke der Olympischen Spiele von 1936 in Berlin-Grünau die Finalrennen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ sowie des Schüler/-innen-Achter-Cups statt. Das Carolinum war mit dem Mädchen- und dem Jungen-Achter vertreten und erreichte einen zweiten, einen dritten und einen vierten Platz.

Das niedersächsische Team beim Einmarsch in das Olympiastadion.

Der „Jungen-Caro8er“ hatte sich als Landessieger des Wettbewerbs „JtfO“ für das Bundesfinale qualifiziert. Hinter dem Team der Flatow-Oberschule Berlin wurde er Vize-Bundessieger. Beim Achter-Cup belegte er den dritten Platz hinter den beiden Sportschulen aus Berlin. Der „Mädchen-Caro8er“ startete im Achter-Cup. Mit einer starken Leistung ruderte die Crew auf Platz 4.

Die fünf Tage in Berlin begannen mit einem Empfang in der niedersächsischen Landesvertretung. Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens von „JtfO“ fand am Montag eine beeindruckende Jubiläumsfeier im Olympiastadion statt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hielt die Festansprache. Die super Tage in Berlin endeten mit einer Abschluss-Feier in der Max-Schmeling-Halle.

Das Caro-Ruderteam in den Polo-Shirts des Sponsors „Internationale Spedition Strohbecke“.
Der „Mädchen-Caro8er“ (rechts) auf der Rennstrecke.
Der „Jungen-Caro8er“ ist Vizebundessieger.