Carlolinum Osnabrück
22.05.2020

Virtueller Spendenlauf am Caro

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die momentane Corona-Krise hält die ganze Welt in Atem und im Griff. Viele Dinge, die wir für völlig natürlich und alltäglich hielten, sind nicht möglich. Dies beginnt schon beim Besuch der Großeltern oder einer geplanten Urlaubsreise, die noch nicht realistisch erscheint.

Der gewohnte Sportunterricht am Caro und auch im ganzen Land ist nicht mehr möglich. Wir Sportlehrer*innen am Caro versuchen euch auch aus der Ferne fit zu halten, indem wir euch regelmäßig Aufgaben schicken. Wann wir das nächste Mal gemeinsam in der Halle stehen werden, ist nicht absehbar. Dies ist äußerst schade, andererseits gibt es im Moment viele Menschen, die aufgrund der Corona-Krise Existenzängste haben. Wir können mit unserer sportlichen Bewegung etwas Gutes tun und diesen Menschen helfen, die gerade besonders auf Unterstützung angewiesen sind. Aus diesem Grund rufen wir Sportlehrer*innen vom Caro zu einem Spendenlauf auf, der genau diesen Personen zugutekommen soll. Lasst eure Läufe sponsern und sammelt mit eurer Bewegung Spenden. Fragt bei euren Eltern, Großeltern, Nachbarn (bitte mit Abstand!) oder Freunden nach, inwieweit sie euren Lauf unterstützen wollen. Lasst euch für jeden zurückgelegten Kilometer einen Betrag geben. Die Kilometerspende sollte evtl. mit einem Höchstbetrag versehen werden, denn unser Sponsorenlauf könnte über zehn Tage dauern, da wir ein gemeinsames „Laufziel“ (siehe unten) erreichen wollen.

Die Spenden sollen an Organisationen weitergeleitet werden, die momentan aufgrund der Corona-Krise besonders auf freiwillige Spenden angewiesen sind. Zum einen wird dies natürlich unser soziales Projekt sein, die Bojasar Mädchenschule in der Nähe von Kabul, die aufgrund der auch dort vorherrschenden Corona-Pandemie noch mehr Probleme hat als ohnehin schon. So ist es dort äußerst schwierig, Seife zu besorgen und diese wird dann nur zu völlig überteuerten Preisen angeboten. (Infos unter: http://www.afghanischer-frauenverein.de/projekte/maedchenschule-bojasar-bei-kabul/) Außerdem wollen wir ein lokales Projekt unterstützen, das massiv auf Spenden angewiesen ist und aufgrund der Corona Krise immer mehr traurige Bedeutung zu gewinnen scheint. Fachzentrum Faust - Gewaltprävention der Diakonie Osnabrück mit dem Projekt Rosenstrasse 76 - Häusliche Gewalt überwinden. (Infos unter: https://www.diakonie-os.de/ angebote/aus-fort-und-weiterbildung/rosenstrasse-76.html)

Alle weiteren Informationen zum Projekt findet ihr im

Brief an alle Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern

Zudem findet ihr hier noch

Die Laufkarte

Den Sponsorenzettel