Carlolinum Osnabrück
19.10.2017

Jubiläumsfeier 25 Jahre Afghanischer Frauenverein AFV

In der Osnabrücker Lagerhalle feierte der Trägerverein unserer afghanischen Partnerschule, der Bojasarschule, sein 25 jähriges Bestehen. In einem fröhlichen und bewegenden Festakt wurde der Gründung des Vereins, der unglaublich engagierten aber oftmals auch sehr beschwerlichen Arbeit der Mitglieder sowie der Unterstützung durch die vielen Förderer gedacht.

Im Zentrum des Gedenkens stand der verstorbene Schirmherr Roger Willemsen, den wir anlässlich des Karlstages 2012 schon einmal bei uns am Carolinum erleben durften.

Wir gratulieren dem Afghanischen Frauenverein zu diesem Jubiläum und der beeindruckenden Bilanz von 25 Jahren Arbeit für Frauen und Familien in Afghanistan!

Es war eine große Freude, dass Schülerinnen des Carolinums an dem Festakt zum Jubiläum mitwirken konnten. In seinem Buch „Es war einmal oder nicht. Afghanische Kinder und ihre Welt“ hat Roger Willemsen zahlreiche Briefe von Kindern aus den Schulen des AFV, unter anderem der Bojasarschule,  veröffentlicht. Das AFV-Vereinsmitglied Benita von Eberstein zeigte, durch die von ihr getroffene Auswahl der vielen Briefe: Die Kinder Afghanistans sind es satt, im Krieg zu leben, geben dem Frieden durch Bildung eine Chance und lieben Schulen aus diesem Grund.

Diese Briefe bzw. Gedichte wurde von unseren Schülerinnen Judith, Leonie, Luisa und Espanta beim Festakt vorgetragen.

Als Auszug aus der Lesung das Gedicht der 14-jährigen Fahima:

 

Meine Hoffnung, dass dieser Friedensvogel in ganz Afghanistan fliegt.

Diese Hoffnung wird realisiert, wenn:

Alle Zugang zur Bildung haben, ob sie arm oder reich,

Kein persönlicher Egoismus besteht bei keinem einzigen Menschen,

Die Worte „dein“ und „mein“ nicht mehr existieren,

Niemand nur darauf wartet, dass etwas geschieht,

und sagt, „das ist nicht meine Aufgabe“,

Feindschaft und Hass nicht mehr existieren.

Dann besteht die Möglichkeit,

dass die Friedenstaube glücklich über Afghanistan fliegt.