Carlolinum Osnabrück
26.09.2021

Das Carolinum hat gewählt – Die Juniorwahl am Carolinum

Parallel zur Bundestagswahl findet an vielen Schulen in Deutschland auch die Juniorwahl statt. Dort können die Schüler*innen parallel ihre Stimme abgeben und so zeigen, wie die Jugend abstimmen würde. Wahlberechtigt waren alle Schüler*innen ab der Jahrgangsstufe 8 und bei einer Wahlbeteiligung von über 90% zeigt sich ein überraschend deutliches Bild.

Einen deutlichen Sieg konnten die Grünen verbuchen. Der Direktkandidat der Grünen, Thomas Klein, würde nach Willen der Schüler*innen in den Bundestag einziehen. Zudem käme bei der Regierungsbildung keine Partei wirklich an den Grünen vorbei. Sie erreichten mehr als 30% der Zweitstimmen. Die CDU stürzte im Vergleich zur letzten Juniorwahl 2017 um 19 Prozentpunkte von 31% auf 12% ab. Einen starken zweiten Platz erreichte die FDP mit mehr als 19% und auf dem dritten Platz landete mit gut 17% die SPD. Die Linkspartei würde nach Willen der Schüler*innen mit 4,6% dem Bundestag nicht angehören.

Erstaunlich ist, dass der Bundestag nach Willen der Schüler*innen des Carolinums nur aus vier Parteien bestehen würde und damit klare Mehrheiten möglich wären.

Die extremistischen Kräfte erreichten keine nennenswerten Ergebnisse und kamen über die 2% nicht hinaus.

Mein Dank gilt allen beteiligten Schüler*innen (auch der Klasse 8E für die Auszählung) und Kolleg*innen für ihre Unterstützung. Der hohe Grad an Beteiligung zeigt auch, wie groß das Interesse an demokratischen Wahlen sein kann.